Da hängt ja Boot am Dach!

In der Nähe des neu eröffneten Wiener Hauptbahnhofes hat sich ein Mekka für Mehlspeisenliebhaber entwickelt. Zu kategorisieren, ob es nun ein Café, Restaurant, Bar, Shop oder Lounge ist, ist wahrlich schwer. Ich würde sagen, es ist einfach „Daniels Bakery in Wien“.
 

Best Breakfast Buffet in Town

Man muss nicht unbedingt Gast im Hotel Daniel sein, um die gemütliche, sehr familiäre Stimmung zu genießen und aus Omas Häferl einen Kaffee zu trinken. Denn auf Grund meiner vielen Auslandsaufenthalte kann ich einen sehr guten Vergleich mit anderen Frühstücksbuffets ziehen. So stach mir etwas sofort ins Auge... Es gibt frisches aufgeschnittenes Grünzeug (so nenne ich Gemüse). Dies ist leider in vielen anderen Hotels weltweit zu einer Seltenheit geworden. Weiters gibt es eine Eier-Station, an der alle Wünsche erfüllt werden. Auch auf Bitte, das Eigelb wegzulassen, wurde überaus freundlich und ohne jegliches Murren (wie schon andernorts erlebt) erfüllt. Dieser Trend schwappt nämlich langsam von den USA auch zu uns herüber. Die schlechten Fettwerte des Eigelbs sollen angeblich das Cholesterin negativ belasten. Mittlerweile ist man sich diesbezüglich unter Wissenschaftlern aber nicht mehr einig.
Mein Tipp: Bei diesem opulenten Buffet einfach nicht nachdenken und genießen. Auch wenn sich ein zweites Frühstücksei auf den Teller verirrt, der Fokus muss auf Genuss liegen.
 

Ob es nun ein Café, Restaurant, Bar, Shop oder Lounge ist, ist wahrlich schwer. Ich würde sagen, es ist einfach „Daniels Bakery in Wien“.

Wo die Mehlspeisetiger zu Hause sind

Als ich noch kleiner war und meine Oma besuchte, gab es für den Buben immer etwas Süßes bzw. selbstgemachte Mehlspeisen oder Torten. Diese Kindheitserinnerungen hat wohl jeder. The Bakery lässt diese erwachen.
Sollte man gerne süß frühstücken, sorgen Marmeladen und der aus dem am Hoteldach „wohnenden“ Bienen produzierte Wiener Honig für die nötige Süße. Das passende Brötchen oder Brot ist bei der großen Körberl-Vielfalt sicherlich dabei. Für die Antisüßen sorgen Wurst und Käse für einen erhöhten Herzschlag.

Kindheitserinnerungen hat wohl jeder. The Bakery lässt diese erwachen.

Wertung

Ambiente: Wie bei Oma – Exzellent
Service: Gut
Preis/Leistung: Gut
Qualität: Sehr Gut

 

Histaminfazit

Leider testete ich „The Bakery“ vor der Aufklärung bzgl. meiner Histaminintoleranz – siehe weiterführenden Artikel dazu. Deshalb kann ich keine genaue Auskunft bzgl. Brotvariationen und Mehlspeisen geben. Aber Eier, Grünzeug und Müsli geht ja so gut wie immer.
 
Demnächst werde ich auch die anderen Köstlichkeiten, die im Daniel tagsüber und abends serviert werden, probieren. Dann natürlich auch mit dem Fokus auf Histamine und Allergien. Vielleicht treffen wir uns – stay tuned on Instagram @chaluk_official oder @der_traveller

Hotel Daniel - The Bakery

Post von Chaluk